Was hat Ästhetik mit Fremdsprachenunterricht zu tun und wie kann man verschiedene Kunstformen im Fremdsprachenunterricht einbringen? Dies waren Fragen, die 2013 auf dem Kongress „Ästhetisches Lernen im DaF-Unterricht. Musik-Kunst-Film-Theater-Literatur“ an der UNAM (Universidad Autónoma de México) in Mexiko-Stadt thematisiert wurden. Ausgegangen wurde dabei von der These, dass die Einbindung der sinnlichen Wahrnehmung in Sprachlernprozesse einen interpretatorisch offenen und lebhaften Zugang zu Sprache und Kultur ermöglicht, der jenseits einer oftmals vorherrschenden Kompetenzorientierung liegt. Der vorliegende Band versammelt in ausgewogenem Theorie-Praxis-Verhältnis ausgewählte Kongressbeiträge und zusätzliche Artikel, in denen jeweils die verschiedenen Kunstformen unter Beachtung ihrer eigenen Ästhetik im Mittelpunkt stehen.

Bibliographie Moderner Fremdsprachenunterricht, 2 (2015), Do-1192-93

Rezensionsforum "literaturkritik.de", 02/2015

Zielsprache Deutsch, 42. Jg., 3 (2015), S. 73-77

ÖDaF-Mitteilungen, 31. Jg., 02 (2015), S. 162-165

Informationen Deutsch als Fremdsprache (Info DaF), Jg. 43, Heft 2/3 (2016), S. 176-179

Scenario, Vol. IX, 1 (2015), S. 150-154

Ästhetisches Lernen im DaF-Unterricht. Musik – Kunst – Film – Theater – Literatur (Mexico) ; 2013.03.11-13

Publikationstyp: Sammelband

Sparte: Universitätsdrucke

Sprache: deutsch

ISBN: 978-3-86395-183-2 (Print)

URN: urn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-183-2-2