Musik ist immer auch Spiegel und Kristallisationspunkt gesellschaftlicher Paradigmen und politisch-nationaler Identitätsdiskurse. Der vorliegende Sammelband vereint Beiträge zu historischen und gegenwärtigen Fragestellungen, die um das Verhältnis von Politik und musikalischem Schaffen kreisen.Im ersten Teil sind Beiträge zusammengefasst, die sich mit „Musikalischer Identität und politischer Realität“ befassen und dabei ideologische Zuschreibungsprozesse im Musikdiskurs thematisieren. Der zweite Teil des Bandes umfasst Betrachtungen über „(Musikalische) Konstruktionen von eigener und fremder Identität“ aus verschiedensten nationalen Zusammenhängen.

Internationaler Kongress der Gesellschaft für Musikforschung ; 15 (Göttingen) : 2012.09.04-08

Publikationstyp: Sammelband

Sparte: Universitätsverlag

Sprache: deutsch, englisch

ISBN: 978-3-86395-258-7 (Print)

URN: urn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-258-7-0

Enthalten in