Zur Kurzanzeige

DingeDenkenLichtenberg

dc.contributor.editorFieseler, Christian
dc.contributor.editorHölscher, Steffen
dc.contributor.editorMangei, Johannes
dc.date.accessioned2017-06-16T08:59:08Z
dc.date.available2017-06-16T08:59:08Z
dc.date.issued2017de
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.17875/gup2017-1020
dc.format.extent114de
dc.format.mediumPrintde
dc.language.isogerde
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de
dc.subject.ddc900
dc.titleDingeDenkenLichtenbergde
dc.title.alternativeAusstellung zum 275. Geburtstag Georg Christoph Lichtenbergsde
dc.typeanthologyde
dc.price.print19,90
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7isbn-978-3-86395-305-8-8
dc.description.printSoftcover, 20x22,5de
dc.subject.divisionvariade
dc.relation.isbn-13978-3-86395-305-8
dc.identifier.articlenumber8101766de
dc.identifier.internisbn-978-3-86395-305-8de
dc.relation.eventDingeDenkenLichtenberg ; (Göttingen) : 2017.07.01-10.03de
dc.type.subtypecatalogde
dc.subject.bisacSCI034000
dc.subject.vlb559
dc.subject.bicPD
dc.description.abstractgerDingeDenkenLichtenberg erscheint begleitend zur gleichnamigen Ausstellung, die zum 275. Geburtstag Georg Christoph Lichtenbergs (1742–1799) in der Paulinerkirche des Historischen Gebäudes der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen vom 1. Juli bis zum 3. Oktober 2017 gezeigt wird. Schon unter seinen Zeitgenossen galt Lichtenberg als eine Persönlichkeit mit vielen Facetten und Interessen. Er war präziser Beobachter und pointierter Kommentator, experimentierfreudiger Physiker, populärer akademischer Lehrer und stets neugieriger Denker. Lichtenbergs materielle Überlieferung ermöglicht umfassende und detaillierte Blicke auf einen beispielhaften Wissenschaftler des späten 18. Jahrhunderts. In der Ausstellung werden Lichtenbergs erhaltene physikalische Instrumente und sein schriftlicher Nachlass miteinander in Dialog gebracht. Auf diese Weise schafft sie Dreiecke aus Objekt, Idee und Praxis, durch die sich ungewohnte Sichtweisen auf den vielseitigen Göttinger Gelehrten, auf sein Selbstverständnis und sein Arbeiten ebenso wie auf seine Rolle für die Ideen- und Wissensgeschichte der Aufklärungszeit eröffnen. Die Begleitpublikation konzentriert sich auf eine exemplarische Auswahl der über 200 Exponate, um die Vielschichtigkeit Lichtenbergs als Akteur der Aufklärung in komprimierter Form darzustellen.de
dc.notes.vlb-printlieferbar
dc.intern.doi10.17875/gup2017-1020de


Dateien zu dieser Ressource

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige