Zur Kurzanzeige

Forschung und Lehre als identitätsstiftendes Ideal

dc.contributor.authorBers, Christiana
dc.date.accessioned2018-11-26T12:08:24Z
dc.date.available2018-11-26T12:08:24Z
dc.date.issued2018de
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.17875/gup2018-1112
dc.format.extent534de
dc.format.mediumPrintde
dc.language.isogerde
dc.relation.ispartofseriesErziehungswissenschaftliche Studiende
dc.subject.otherOAPENde
dc.titleForschung und Lehre als identitätsstiftendes Idealde
dc.title.alternativeDie Darstellung der Universität aus der Innen- und Außenperspektive von 1999–2014de
dc.typemonographde
dc.price.print44,00
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-387-4-9
dc.description.printSoftcover, 17x24de
dc.subject.divisionpeerReviewedde
dc.relation.isbn-13978-3-86395-387-4
dc.identifier.articlenumber8101938de
dc.identifier.internisbn-978-3-86395-387-4de
dc.bibliographicCitation.volume03de
dc.type.subtypethesisde
dc.description.abstractgerWie wird die Universität zwischen wissenschaftlichem Auftrag, Studium und Ausbildung seit dem Beginn der Bologna-Reform diskutiert? Die Studie untersucht diese Frage am Beispiel von 1130 Artikeln aus der Wochenzeitung Die ZEIT und der Verbandszeitschrift Forschung & Lehre im Zeitraum von 1999 bis 2014. Hierbei gerät insbesondere die Verbindung von Forschung und Lehre als Aufgabenbeschreibung und identitätsstiftendes Ideal in den Blick sowie die Frage danach, wie Universitätsmitglieder und Außenstehende die Entwicklung der Universität beschreiben und beurteilen. Die vorwiegend qualitativen Argumentationsanalysen greifen immer wieder auf deskriptiv-quantitative Ergebnisse zurück. So geraten sowohl einzelne Argumentationsmuster als auch allgemeine Debatten um die Universität der Gegenwart in den Blick.de
dc.description.abstractengHow has the university been discussed between scientific mission, study and education since the beginning of the Bologna reform? The study examines this question using 1130 articles published in the weekly newspaper DIE ZEIT and the journal Forschung & Lehre in the period from 1999 to 2014 as examples. Thus, the connection between »research and teaching« as a description of the university tasks and its function to save and create identity, is taken into account. Furthermore, the study debates how university members and outsiders describe and evaluate the development of the university. The predominantly qualitative argumentation analyses repeatedly resort to descriptive-quantitative results to. Hence, both individual argumentation patterns and general debates around the subject of the university of the present are viewed upon.
dc.subject.engteaching
dc.subject.engBologna reform
dc.subject.engstudies
dc.intern.doi10.17875/gup2018-1112de
dc.identifier.purlhttp://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?univerlag-isbn-978-3-86395-387-4


Dateien zu dieser Ressource

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige