Ein paar Wochen, bevor van Gogh sich im Frühjahr 1889 in eine Nervenklinik in Saint-Rémy einwies, hatte er an Gauguin geschrieben, dass er eine "Kunst des Trostes für zerrissene Herzen" schaffen wollte. Vom Fenster seines Schlafzimmers in der Klinik blickte er auf ein ummauertes Kornfeld herab. Im Laufe eines Jahres inspirierten die jahreszeitlichen Veränderungen auf dem Feld Van Gogh dazu, einen Zyklus dieses Kornfeldes zu malen und es als allegorische Darstellung des Schicksals des menschlichen Lebens aufzufassen, das ihm dadurch Trost zu spenden vermochte.

Publikationstyp: Hochschulschrift

Sparte: Universitätsverlag

Sprache: deutsch

ISBN: 978-3-86395-395-9 (Print)

URN: urn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-395-9-3

Enthalten in