Ergebnisse der 3. Bundeswaldinventur zeigen einen anhaltenden Rückgang der Fichte. Bedingt durch höhere Massenleistung, vergleichsweise kürzere Produktionszeiten und im Durchschnitt im Vergleich zum Laubholz höheren Erlösen ist die Produktion von Nadelholz für viele Forstbetriebe betriebswirtschaftlich essentiell. Es ist dementsprechend von wirtschaftlicher Bedeutung, langfristig einen Nadelholzanteil im Betrieb zu erhalten. Ziel der Arbeit ist es, die Anreicherung von Laubbaumbeständen mit Nadelbaumarten am Beispiel von Buchenbeständen mit Fichtenzeitmischungen zu analysieren und die Folgen auf Liquidität und Rentabilität von Forstbetrieben darzustellen. Hierfür werden baumartenspezifische Kennzahlen aus empirischen Daten mit multivariaten statistischen Analyseverfahren ermittelt, nachhaltige ökonomische Betriebsmodelle mit Mischbeständen entwickelt und die betriebswirtschaftlichen Folgen der Anreicherung reiner Laubbaumbestände mit Nadelbaumarten auf Betriebsebene analysiert.

Publication Type: Thesis

Publication Category: University Print

Language: german

ISBN: 978-3-86395-402-4 (Print)

URN: urn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-402-4-5