Show simple item record

Multiprofessionalität in der inklusiven Schule: Eine empirische Studie zur Kooperation von Lehrkräften und Schulbegleiter/innen (Göttinger Schulbegleitungsstudie GötS)

dc.contributor.authorMeyer, Karina
dc.date.accessioned2017-04-01T11:37:54Z
dc.date.available2017-04-01T11:37:54Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.17875/gup2017-1029
dc.format.extent106
dc.language.isoger
dc.relation.ispartofseriesGöttinger Beiträge zur erziehungswissenschaftlichen Forschung
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de
dc.titleMultiprofessionalität in der inklusiven Schule: Eine empirische Studie zur Kooperation von Lehrkräften und Schulbegleiter/innen (Göttinger Schulbegleitungsstudie GötS)
dc.typemonograph
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7-univerlag-issn-2198-2384-37-0
dc.subject.divisionother
dc.identifier.articlenumber8101842
dc.identifier.internissn-2198-2384-37
dc.bibliographicCitation.volume037
dc.notes.accessonlineonly
dc.description.abstractgerSchulen gelten traditionell als Orte, an denen wenig professionelle Kooperation und noch weniger multi-professionelle Kooperation stattfindet (Lortie, 1975; Terhart, 1999; Weick, 1976); Lehrkräfte werden oft als „Einzelkämpfer“ (Richter & Pant, 2016, S. 6) gesehen. In den letzten Jahrzehnten hat im deutschen Schulsystem ein weitreichender Veränderungsprozess eingesetzt, dessen Ende noch nicht in Sicht ist und der einen verstärkten Bedarf an Kooperation innerhalb der Lehrerschaft sowie mit anderen Berufsgruppen mit sich bringt (Bauer, 2008; Baumert et al., 2013; Lütje-Klose, 2011).
dc.intern.doi10.17875/gup2017-1029
dc.identifier.purlhttp://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?univerlag-issn-2198-2384-37


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record