Show simple item record

"... die Kunst zu sehn"

dc.contributor.authorSchopenhauer, Arthurde
dc.contributor.editorStollberg, Jochende
dc.contributor.editorBöker, Wolfgangde
dc.date.accessioned2013-05-02T12:03:39Z
dc.date.available2014-05-02T12:03:39Z
dc.date.issued2013de
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.17875/gup2013-495
dc.descriptionHardcover, 17x24, 157 S.: 28,00 €de
dc.format.extent157
dc.format.mediumPrint
dc.language.isogerde
dc.relation.ispartofseriesSchriften zur Göttinger Universitätsgeschichtede
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/dede
dc.subject.ddc900
dc.subject.otherOAPEN
dc.title"... die Kunst zu sehn"de
dc.title.alternativeArthur Schopenhauers Mitschriften der Vorlesungen Johann Friedrich Blumenbachs (1809-1811)de
dc.typeanthologyde
dc.price.print28,00
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-139-9-4de
dc.identifier.ppn773942742de
dc.description.printHardcover, 17x24
dc.subject.divisionpeerReviewedde
dc.notes.printaccessoutofstock
dc.relation.isbn-13978-3-86395-139-9de
dc.relation.issn1866-5144de
dc.identifier.articlenumber8101231de
dc.identifier.internisbn-978-3-86395-139-9
dc.bibliographicCitation.volume003
dc.subject.bisacSCI034000
dc.notes.oaiprintde
dc.subject.vlb559
dc.subject.bicPD
dc.subject.bicPDXde
dc.subject.bicWNde
dc.subject.bicMFGde
dc.description.abstractgerArthur Schopenhauer studierte von 1809 bis 1811 in Göttingen und besuchte vor allem historische und naturgeschichtliche Lehrveranstaltungen. Einer seiner wichtigsten Lehrer war dabei Johann Friedrich Blumenbach, der damals berühmteste Göttinger Naturforscher. Schopenhauer setzte die in Göttingen begonnenen naturwissenschaftlichen Studien auch nach der Entscheidung für eine Laufbahn als Philosoph und dem Wechsel an die neugegründete Universität in Berlin fort. Sein Interesse und seine Kenntnisse auf dem Gebiet der Naturwissenschaften und insbesondere der Physiologie sind ein wichtiger Schlüssel zum Verständnis seiner Philosophie. Schopenhauers Mitschriften von Blumenbachs Vorlesungen zur Naturgeschichte, Mineralogie, Anatomie und Physiologie dokumentieren aber nicht nur Blumenbachs Einfluss auf die intellektuelle Entwicklung des Philosophen. Sie sind zugleich eine wertvolle und anschauliche Quelle für die Tätigkeit Blumenbachs als Hochschullehrer. Mit seinen äußerst populären Vorlesungen prägte er mehrere Generationen von Studenten und hatte entscheidenden Anteil daran, den modernen Naturwissenschaften einen Platz im Geistesleben des 19. Jahrhunderts zu verschaffen.de
dc.subject.engHistory of the Universityde
dc.subject.engArthur Schopenhauerde
dc.subject.engJohann Friedrich Blumenbachde
dc.subject.engLecture Notesde
dc.subject.engGöttingende
dc.subject.engNatural Sciencesde
dc.identifier.oapen462285de
dc.notes.vlb-printnicht lieferbarde
dc.intern.doi10.17875/gup2013-495
dc.subject.personSchopenhauer, Arthur::Q38193
dc.subject.personBlumenbach, Johann Friedrich::Q58588
dc.subject.personSchopenhauer, Arthur::Q38193
dc.identifier.purlhttp://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?isbn-978-3-86395-139-9


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record