Show simple item record

Allegorische Andachtsbücher in Antwerpen

dc.contributor.authorSors, Anne-Katrin
dc.date.accessioned2015-10-28T10:20:07Z
dc.date.available2015-10-28T10:20:07Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.17875/gup2015-841
dc.format.extent491
dc.format.mediumPrint
dc.language.isoger
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de
dc.subject.ddc700
dc.subject.otherOAPEN
dc.titleAllegorische Andachtsbücher in Antwerpen
dc.title.alternativeJan Davids Texte und Theodoor Galles Illustrationen in den jesuitischen Buchprojekten der Plantiniana
dc.typemonograph
dc.price.print48,00
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7-univerlag-isbn-978-3-86395-234-1-9
dc.description.printHardcover, 17x24
dc.subject.divisionpeerReviewed
dc.relation.isbn-13978-3-86395-234-1
dc.identifier.articlenumber8101466
dc.identifier.internisbn-978-3-86395-234-1
dc.type.subtypethesis
dc.subject.bisacART000000
dc.subject.vlb582
dc.subject.bicA
dc.description.abstractgerDie bei Plantin-Moretus um 1600 in Antwerpen gedruckten, von Jan David SJ verfassten und durch Theodoor Galle aufwendig illustrierten Andachtsbücher werden erstmals vollständig und systematisch, unter Berücksichtigung der Texte und zugehöriger Bilder, vorgestellt und untersucht. Deren komplexe Kupfersticherfi ndungen sind nicht - wie bislang angenommen - Emblemvarianten, sondern stellen ein gänzlich anders funktionierendes System der Text- und Bild-Synthese dar. Der jeweiligen Andachts-, Erbauungs- oder Lehrfunktion entsprechend verbildlichen die Kupferstiche Allegorisierungen moralischer und religiöser Didaxe, bildinterne Lettern und beigefügte Erläuterungen erschließen Inhalte und stellen den Bezug zu den verbildlichten Texten her. Analyse der unterschiedlichen Text-Bild-Verschränkungen in den vier Büchern, Herleitung der Buchstabenverweissysteme, buchgeschichtliche Einordnung, Entstehungsumstände, Konzeptionsgeschichte, funktionale Bestimmungen und Rezeptionen der Bücher und Bilder werden umfassend geklärt. Neben Veridicus Christianus (1601), Occasio Arrepta Neglecta (1605), Paradisus Sponsi et Sponsae (1607) und Duodecim Specula (1610) wurde auch das umfangreiche und viel rezipierte, von Boetius a Bolswert illustrierte Via Vitae Aeternae (1620) des Antoine Sucquet SJ ausführlich behandelt.
dc.subject.engdevotional books
dc.subject.engCatholicism
dc.subject.engallegory
dc.notes.vlb-printlieferbar
dc.intern.doi10.17875/gup2015-841
dc.identifier.purlhttp://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?univerlag-isbn-978-3-86395-234-1
dc.identifier.asin3863952340


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record