Wirtschafts- und Rechnungsbücher bieten mehrdimensionale Zugänge und erfordern multidisziplinäre Annäherungen. Dass sie weit mehr sind als Einnahmen- und Ausgabeverzeichnisse zeigen die hier vorliegenden 17 Beiträge mit Beispielen von Lübeck bis Lyon. Sie vereinen die Ergebnisse eines Workshops, der diese Gattung serieller Quellen von Seiten der Geschichtswissenschaft und der Historischen Sprachforschung, der Editions- und Medienwissenschaft sowie der historischen Wirtschafts- und Betriebswirtschaftswissenschaft in den Blick genommen hat.

Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, Bd. 88 (2016), S.418-420

Workshop Wirtschafts- und Rechnungsbücher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit ; (Osnabrück) : 2013.09.26-28

Publikationstyp: Sammelband

Sparte: Universitätsdrucke

Sprache: deutsch

ISBN: 978-3-86395-201-3 (Print)

URN: urn:nbn:de:gbv:7-univerlag-isbn-978-3-86395-201-3-4

Enthalten in