Zur Kurzanzeige

Varietäten und Varianten verstehen lernen: Zum Umgang mit Standardvariation in Deutsch als Fremdsprache

dc.contributor.authorShafer, Naomi
dc.date.accessioned2019-01-18T10:57:44Z
dc.date.available2019-01-18T10:57:44Z
dc.date.issued2018de
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.17875/gup2018-1124
dc.format.extent303de
dc.format.mediumPrintde
dc.language.isogerde
dc.relation.ispartofseriesMaterialien Deutsch als Fremd- und Zweitsprachede
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de
dc.subject.ddc430
dc.titleVarietäten und Varianten verstehen lernen: Zum Umgang mit Standardvariation in Deutsch als Fremdsprachede
dc.typemonographde
dc.price.print39,00
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7-isbn-978-3-86395-383-6-5
dc.description.printSoftcover, 17x24de
dc.subject.divisionsurveyedde
dc.relation.isbn-13978-3-86395-383-6
dc.identifier.articlenumber8101934de
dc.identifier.internisbn-978-3-86395-383-6de
dc.bibliographicCitation.volume099de
dc.type.subtypethesisde
dc.subject.bisacLAN000000
dc.subject.vlb563
dc.subject.bicC
dc.description.abstractgerOb jemand aus Deutschland, aus Österreich oder der Deutschschweiz kommt, hört man ‒ auch wenn er oder sie Standarddeutsch spricht. Was bedeutet die diatopische Vielfalt der deutschen Standardsprache für das Lehren und Lernen von Deutsch als Fremdsprache? Welchen Einfluss haben Aussprachevarianten auf das hörende Verstehen von DaF‐Lernenden? Wie gut verstehen Anfänger/innen Standarddeutsch deutscher, österreichischer und schweizerischer Ausprägung? Die vorliegende Arbeit beleuchtet diese Fragen aus linguistischer, didaktischer und empirischer Perspektive. Ein Online‐Hörverstehenstest liefert keine Evidenz für ein unterschiedlich gutes Verstehen der drei Standardvarietäten durch 375 A2‐Lernende. Aus der Diskussion der Befunde werden Implikationen abgeleitet für den Umgang mit räumlichen Varietäten und Varianten im Fach Deutsch als Fremdsprache.de
dc.notes.vlb-printlieferbar
dc.intern.doi10.17875/gup2018-1124de
dc.identifier.purlhttp://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?univerlag-isbn-978-3-86395-383-6


Dateien zu dieser Ressource

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige